Samstag, 11. April 2015

Vorsicht mit Zitronensaft in heißer Pfanne!

Wenn man Zitronensaft in eine heiße Pfanne gibt, wird das Bratengut darin schnell schwarz, da die Zitrone auch Zucker enthält. Soll also Zitrone an ein Bratengericht, ist es besser, diese erst zum Schluss dazuzugeben.

Donnerstag, 8. Januar 2015

Gänseblümchensuppe

Gänseblümchen kann man essen. Das ist Ihnen vielleicht nicht einmal neu. Nur was macht man mit den kleinen Blüten? Zunächst einmal ist das ganz einfach: unterwegs beim Spaziergang die eine oder andere Blüte direkt in den Mund stecken. Das ist inzwischen ungewohnt, macht aber Laune. Überall, wo es weiß blühende Gänseblümchenwiesen gibt, lohnt es sich, die zarten Blüten zu sammeln. Und sei es nur zur Dekoration eines frisches Salates.

Gänseblümchen, auch Maßliebchen oder Tausendschön genannt, blühen fast das ganze Jahr über. In milden Wintern sind sie auch in Deutschland zu finden. Das folgende Foto wurde im Januar in Portugal gemacht. Wir nutzen unsere Urlaubszeit, um die Pracht zu ernten und auszuprobieren, wie Gänseblümchen schmecken. Mit den Ergebnis, das die nussigen Blüten auch zukünftig Wert sind, auf dem Teller zu landen.

Gänseblümchenwiese - Algarve Portugal © H. Nedo


Unser Gänseblümchen-Rezept stammt aus dem Buch "Das grosse Hobbytheke-Buch vom Essen 2".

Genaue Maßangaben fehlten, aber ich habe es konkret so gemacht:

Gänseblümchen-Suppe:
  • 2 große Hände voll Gänseblümchen (Blüten und Blätter)
  • 1/2 Liter Fleischbrühe (es geht auch ein Brühwürfel)
  • circa 70 Gramm Butter und 2 kleine EL Mehl (oder mehr für Mehlschwitze)
  1. Die Gänseblümchen werden klein gehackt. Einige lassen Sie zur Dekoration übrig.
  2. Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze machen und diese mit 1/2 Liter Wasser ablöschen. Einen Brühwürfel Fleischbrühe hinzugeben.
  3. Wenn alles kocht, die Gänseblümchen hinzugeben. Das Ganze aufwallen lassen und sofort servieren.
  4. Die verbliebenen Blütenköpfe als Dekoration verwenden.

Gänseblümchen haben einen milden, nussigen Geschmack. Sie haben wie viele Wildkräuter eine heilende Wirkung. Schon im Mittelalter wussten die Menschen, dass die kleine Pflanze bei Verdauungsbeschwerden hilft. Auch zur blutreinigenden Frühjahrskur ist das Gänseblümchen beliebt. Zusätzlich soll es gesund für die Leber sein. Das Gänseblümchen ist besonders frisch eingesetzt gesund. In Salaten ergeben die Blüten eine hübsche und ungewöhnliche Dekoration. Aus den Knospen lassen sich sogar Kapern herstellen. Auch die Verwendung als Tee ist möglich. Es liegt also nahe, der Pflanze zukünftig wieder mehr Aufmerksamkeit zu widmen. 

Das oben genannte Rezept haben mein Mann und ich ausprobiert. Wir waren erstaunt, wie einfach es ist, sich ein leckeres Mahl zu bereiten. Bei uns kamen von altem Brot einige geröstete Brotwürfel dazu. Um den direkten Vergleich zu haben, behielten wir wir von der Fleischbrühe ohne Gänseblümchen etwas übrig und kosteten, wie groß der Unterschied mit den Blümchen ist. Er ist deutlich zu schmecken: mit den Blüten wirkt die Suppe frischer und interessant, ohne einfach langweilig. 

Gänseblümchen-Suppe © H. Nedo

Donnerstag, 27. November 2014

Kürbispuffer in Varianten

Seit Tagen liegt in unserer Küche ein kleiner Butternut-Kürbis. Was daraus machen? Nach Suppe war uns nicht. Also sollten es diesmal Kürbispuffer werden.

Unsere Zutaten waren folgende:
  • 1 kleiner Butternut (ein reichliches halbes Kilogramm) - grob gerieben
  • 1 große Kartoffel, ebenfalls gerieben
  • 2 Eier
  • 1 Knofizehe, gehackt
  • 2 Eßl Weizen-Vollkornmehl
  • 1 Eßl gehackter Rosmarin
  • Salz und 
  • 3 bis 5 Tropfen Piripiri-Öl (je nach gewünschter Schärfe), es geht auch Chilipulver 
nach dem ersten Puffer hinzugefügt - 100 Gramm klein gehackter Käse

Wir haben die oben genannten Zutaten zu einem Brei verarbeitet und in heißem Olivenöl gebraten. Lecker, aber erstaunlich süß. Der Butternut bringt von Natur diese Süße mit.
Da wir es etwas herzhafter haben wollten, suchte ich im Kühlschrank den Rest Käse heraus, der endlich einmal verbraucht werden sollte. Klein gewürfelt unter den Teig gemischt ergab der nächste Puffer eine wesentlich herzhaftere Note. Für alle, die es süß mögen, ist die Variante ohne Käse ideal. Dann würde sich etwas Zimt gut machen. Sicher lassen sich Kürbispuffer ganz verschieden zubereiten. Die Käse-Variante ist für Liebhaber des Herzhaften besser.
Zum Schluss sammelte sich am Boden der Masse immer schnelle Wasser. Es wurde uns zu dünn. Also kam noch einmal ein Esslöffel Mehl hinzu. Auch diese Kürbispuffer haben geschmeckt. Sie wurden aber dicker, schwerer und sättigen natürlich mehr.

Als Ergebnis unseres Puffer-Experimentes mit Kürbis lässt sich hier schreiben: wir werden es wieder machen. Lecker, egal ob süß oder herzhaft, und als vegetarisches Mittagessen Klasse. Das war Kürbis einmal anders.

Pufferteig aus Kürbis - frisch in der Pfanne
... fertige Puffer - Kürbis einmal anders

Samstag, 21. Juni 2014

Eierlikörkuchen - schnelles Rezept

Eierlikörkuchen - © Heike Nedo
Von einer Nachbarin erhielt ich ein Rezept für Eierlikörkuchen. Es ist schnell und unkompliziert, das Ergebnis lecker. Der Kuchen ist wie ein lockerer Rührkuchen, aber nicht trocken, sondern herrlich frisch.

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Öl
  • 250 Gramm Mehl
  • 250 ml Eierlikör
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Backform

Zubereitung:

  1. Die Eier trennen und die Eigelb mit dem Puder- und Vanillezucker schaumig rührien.
  2. Dann Öl, Eierlikör, Mehl und Backpulver zugeben und verrühren.
  3. Die Eiweiß steif schlagen (mit einer Prise Salz) und unter den Teig heben.
  4. Alles in einer eingefetteten Gugelhupfform im vorgeheizten Backofen bei etwa 180 Grad (eher weniger) etwa eine Stunde backen. Darauf achten, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird. Eventuell mit Backpapier abdecken und Temperatur drosseln.

Freitag, 10. Januar 2014

GEFRO Produkte testen - Teil 3 - Nudelsuppe

Alleine die Bezeichnung Ballaststoff Bandnudeln macht neugierig. Das Besondere an diesen veganen Nudeln sind deren Zutaten, Hartweizengries und 6 Prozent Inulin. Inulin ist ein natürlicher, prebiotischer Ballaststoff aus der Chicorée-Wurzel. Es war also klar, dass ich ein Gericht mit diesen Nudeln kochen würde. Es sollte eine Nudelsuppe mit Fleischklößchen sein. Das Rezept habe ich dem vorhandenen Inhalt meines Kühlschrankes angepasst, aber nicht zu sehr verändert.

GEFRO-Klare Suppe mit Nudeln und Klößchen / H. Nedo


Zutaten laut Kochbuch für 2 Personen:

GEFRO Kräuterwürze
1 Liter klare Brühe aus GEFRO Suppe
200 g GEFRO Ballasstoff Suppennudeln
300 g mageres Kalbshackfleisch
2 Eier Kl. M
90 g Semmelbrösel
100 g Parmesam, frisch gerieben
2 EL Petersilie, gehackt
100 g Lauch
1 kleine Karotte
Salz

Meine Zutaten etwas abgewandelt:

GEFRO Kräuterwürze
1,5 Liter klare Brühe aus GEFRO Suppe
200 g GEFRO Ballaststoff Bandnudeln
250 g Gehacktes, halb Rind, halb Schwein
1 kleine Zwiebel
1 Ei
2 Scheiben trockenes Mischbrot eingeweicht
2 Pastinaken
1 Stange Porree
1 rote Paprika (für die Farbe - siehe Teil 1 zum Buch)
4 große Stängel Petersilie

Zubereitung:


  1. Für die Klöße das gehackte mit einer klein gehackten Zwiebel, dem Ei und dem ausgedrückten, eingeweichten Brot vermischen. Die dickeren Stängel der Petersilie sehr klein hacken und ebenfalls untermischen. Mit Salz und der GEFRO Kräuterwürze abschmecken.
  2. Aus GEFRO Suppe 1,5 Liter klare Brühe anrühren (laut Anleitung auf der Verpackung). 
  3. Pastinaken, Lauch und Paprika klein schneiden. 
  4. Die Brühe zum Kochen bringen, mit feuchten Händen kleine Klößchen formen und in die kochende Brühe geben. Dann bei wenig Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen. 
  5. Das Gemüse fünf Minuten nach den Klößchen in die Brühe geben.
  6. Die Nudeln in einem extra Topf in kochendem Salzwasser bissfest garkochen (sechs bis acht Minuten). Anschließend abgießen und in die Suppe geben. Fertig!
Diese Suppe hat uns beiden ausgezeichnet geschmeckt. Ich mag beinahe jede Art von Suppe, mein Mann weniger. Aber GEFRO liefert mit seiner Klaren Suppe eine perfekte Grundlage für solche Gerichte. Ob diese nun mit Karotten, Lauch, Tomaten, Paprika, Sellerie oder anderen Gemüsen variiert werden, ist meiner Meinung nach egal. Wer Fleisch braucht, kann sie einfach mit Klößchen oder auch ein Paar Wienern, Knackern oder anderen Würsten kombinieren. Besonders wenn es schnell gehen soll, wenn Reste verbraucht werden müssen, wenn eine leichte Vorspeise gefragt ist oder auch etwas kreatives mit Lachs oder Muscheln ausprobiert werden soll, ist es nützlich, eine klare Brühe im Haus zu haben.

Zusammenfassung:

Danke an das GEFRO-Team! Ihr habt mich überzeugt. 

Vegetarische, ja sogar vegane Produkte für eine schnelle aber dennoch leckere Küche sind für alle, die nicht nur am Wochenende, sondern beinahe täglich etwas selbst kochen eine große Hilfe. Gesund, lecker und schnell zubereitet sind die Suppen. Unkompliziert die Würzmischungen und keinesfalls langweilig die Rezepte im Kochbuch. Kartoffel-Fenchelsuppe mit Muscheln, Linsen-Brotaufstrich, Waldpilz-Tiramisu, Auberginenpasta mit Ziegenkäse und Kräuterkruste klingen nicht nach Langeweile. Das sind Rezepte, die darauf warten, gekocht zu werden. Sobald sie Einzug in meine Töpfe finden, werde ich das Ergebnis hier veröffentlichen. Viele Produkte habe ich noch nicht getestet. Zwei berufstätige Personen können nicht mehr als essen und müssen ihre Zeit für die Küche leider oft anderen Dingen unterordnen. Der GEFRO-Onlineshop ist jedoch unter den Lesezeichen des Browsers gespeichert. Ich kann alle von uns bisher ausprobierten Produkte empfehlen. Selbst die heute einfach angerührte Jägersoße ohne jegliche Verfeinerung hat sich bewährt. Zu Kartoffeln und grünen Bohnen (und für meinen Mann ein Schnitzel), war sie geschmacklich total OK.

Also nochmals Danke für die Testprodukte. Ich werde sie alle nutzen. Allen Lesern dieses Tests versichere ich, dass hier nicht einfach schön geschrieben wurde im Sinne des Herstellers. GEFRO wird mich nicht davon abhalten, meine Tomatensoße zu Nudeln nach wie vor am liebsten mit frischen Tomaten zu kochen. Die Nudeln werden aber zukünftig regelmäßig Einzug in meine Küche halten, die Klare Brühe auch, ebenso die gestern getestete Salatwürze. Für ein schnelles Dressing ist sie ideal: Zitrone oder Essig und etwas Öl dazu, fertig! 

Hiermit viele Grüße und Danke an alle Leser sowie ein glückliches Jahr 2014

Kochen und Backen mit HD - Heike Nedo (ehemals Dommnich)
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash