Montag, 6. August 2012

Tintenfisch, Krake, Polvo, Pulpo, Octopus - Rezept für den Backofen

Tintenfisch, Polvo, Krake, Oktopus
Heike Dommnich
Ich gebe zu, noch nie zuvor habe ich eine Krake zubereitet. In Portugal nennt man sie Polvo, in Spanien Pulpo, anderswo Octopus oder einfach Tintenfisch. Bei Real hatten wir zwei Exemplare erworben und nun will ich hier zeigen, wie wir sie zubereitet haben.

Zur Vorbereitung kamen die Tintenfische für zwei Tage in den Gefrierschrank. Es heißt, dass dadurch das Fleisch mürber wird, denn Octopus, Polvo, Krake oder wie auch immer sie genannt werden, schmecken zäh wie Gummi einfach nicht.

Unsere Suche im Internet brachte uns zu verschiedenen Rezepten. Ich habe aus mehreren etwas genommen und daraus folgendes gemacht:

Zutaten:  
2 Tintenfische (900 Gramm)
5 oder 6 Tomaten
8 mittelgroße Kartoffeln (ungeschält etwa 700 Gramm)
2 Zwiebeln, nicht so groß
4 Knoblauchzehen, 1/2 Chili
1 Lorbeerblatt
2 Esslöffel Tomatenmark
150 Milliliter Weißwein
50 Milliliter Balsamico-Essig
etwas Honig
Salz und Pfeffer
Olivenöl
frische Petersilie

Zubereitung:
Die Tintenfische in einem Schnellkochtopf mit etwas Wasser (etwa 100 Milliliter), dem Lorbeerblatt und einer Knoblauchzehe etwa 15 Minuten unter Druck kochen. Bis der Druck bei uns entstand, vergingen etwa 15 Minuten, das heißt die Kraken blieben insgesamt 30 Minuten auf dem Herd, anfangs mit großer Hitze, nach dem Druckaufbau nur noch mit mittlerer Hitze. 
Oktopus/ Krake vor dem Kochen

und nach dem Kochen
Danach den Topf von der Platte nehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten klein, die Zwiebel in Ringe schneiden und die restlichen Knoblauchzehen hacken, ebenso die halbe Chili.
gekochter Tintenfisch ungeputzt

und geputzt - verwendbares Fleisch


Nach dem Abkühlen die gekochten Tintenfische von der Haut am Körper befreien. Sie lässt sich einfach ablösen. Das ist etwas glibberig, muss aber sein. Der Körper des Oktopus wird in Ringe geschnitten und die Krakenarme schneidet man ab. Es bleibt aus der Mitte ein kleiner Rest übrig, den ich nicht verwendet habe. Nach dem Kochen und Putzen wog das verwendbare Fleisch nur noch 260 Gramm.
alle Zutaten im Römertopf 

Das fertige Gericht - Tintenfisch

Danach haben wir die geschnittenen Tomaten, das Tomatenmark, den Wein und den Essig mit etwas Honig (ein Teelöffel) und Salz sowie Pfeffer verrührt. Wir haben einen Römertopf genommen. Es geht aber auch eine Auflaufform mit Deckel. Der Knoblauch kommt dazu, die Kartoffeln und das Fleisch vom Tintenfisch. Obendrüber kam etwas Olivenöl.

Das Ganze musste nun in der Backröhre etwa 1 Stunde und 20 Minuten garen (bei etwa 180 Grad Umluft). Vermutlich hätte eine kürzere Zeit gereicht, wenn ich die Kartoffeln vorher kurz gekocht hätte. Der Tintenfisch war nach dieser Zeit aber richtig zart und lecker. Zuletzt habe ich etwas frische, gehackte Petersilie dazu gegeben.
Fertig - Tintenfisch mit Tomaten und Kartoffeln aus dem Backofen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen