Mittwoch, 25. Januar 2012

Gut zu wissen: Fleisch unter Schutzatmosphäre nicht einfrieren

Frisches Fleisch in Fertigpackungen zum Verkauf wird oft in Verpackungen mit einer Schutzatmosphäre angeboten. Statt Luft wird ein unschädliches Gas verwendet. Bei Fleisch ist dies ein sauerstoffreiches Gas, wodurch das Fleisch seine hellrote, frische Farbe länger behält. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart berichtet jedoch auch über Nachteile (unter Berufung auf das Max Rubener Institut). Unter dem Gas leiden Aroma, Textur und Zartheit. In der Tiefkühltruhe wird unter Sauerstoff verpacktes Fleisch schnell tranig. Daher kommt der tranig-ölige Geschmack, wenn Sie frisches Hackfleisch in solchen Verpackungen einfrieren.
Fleisch, welches unter Schutzatmosphäre verpackt wird, muss als solches gekennzeichnet sein. Dieses Fleisch ist dann nicht zum Einfrieren geeignet.

Quelle: Heft Ökotest Januar 2012

Sonntag, 15. Januar 2012

Rezept für klassische Rouladen

Rouladen sind für uns immer ein besonderes Essen, da sie aufwendig sind, gutes Rindfleisch nicht billig ist und es sich für zwei Personen nicht lohnt, es sei denn man macht gleich mehr und friert dann etwas für später ein. Diesmal hat sich Besuch aus Portugal angesagt, also lohnt es sich, Rouladen zu machen. In meinen Schnellkochtopf passen acht große Rouladen. Ich bereite Rouladen immer schon einen Tag vor dem Essen zu. Dann können Sie über Nacht gut durchziehen.

Zutaten:
8 Rouladen
150 Gramm durchwachsenen Speck
4 Zwiebeln
1 Glas Saure Gurken
1 Becher Senf (mittelscharf oder scharf)
Salz, Pfeffer, Lorbeer und Wacholderbeeren
Margarine
3 Möhren
2 Eßlöffel Mehl (kann auch Dinkelmehl sein)
1 Teelöffel Honig

  • Die Rouladen werden gewaschen und mit Küchenpapier wieder gut getrocknet.
  • Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie diese in Streifen. Auch der Speck und die Gurken werden in dünne Streifen geschnitten.
  • Anschließend salzen Sie das Fleisch von beiden Seiten, streichen es mit Senf ein und geben darauf jeweils Zwiebeln, Gurken und Speck. Am Ende geben Sie aus einer Pfeffermühle noch etwas frischen Pfeffer darüber.

Mittwoch, 11. Januar 2012

Hähnchen mit Erdnussbuttersoße

Hähnchen mit Erdnussbutter - H. Dommnich
Klassisches Hähnchen mit Erdnussbutter wird mit Okraschoten zubereitet. Da es diese nicht überall gibt, da sie teuer sind und da sie uns nicht einmal besonders schmecken, habe ich das Gericht abgewandelt. Daraus geworden ist ein Rezept, welches wir ab und zu einmal kochen. Wer die Okraschoten einmal ausprobieren möchte, lässt die Paprika und die Möhren weg. Die Okraschoten schmoren Sie dann nicht gleich mit der Tomate mit, sondern erst ab dann, wenn Sie die Erdnussbutter dazu geben. Verwendet werden vom Hähnchen nur die Brust und die Keulen. Aus den Flügeln, den restlichen Knochen und der Haut koche ich eine Hühnerbrühe.

Zutaten zum Rezept:
1 Hähnchen
1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen
1 oder 2 Tomaten
4 rote Spitzpaprika
2 Möhren
3 Esslöffel Erdnussbutter
Öl zum Anbraten (zum Beispiel Rapsöl)
1 Esslöffel Piri-Piri (oder Chili-Öl)
Salz, Pfefferkörner, Lorbeer
  1. Das Hähnchen wird enthäutet und zerlegt. Die Brust und die Keulen salzen Sie und reiben diese mit dem Piri-Piri-Öl ein. Alles andere vom Hähnchen nehme ich für eine Hühnerbrühe.
  2. Hacken Sie die Zwiebel und den Knoblauch klein. Schneiden Sie auch die Tomaten und die Paprika in Würfel, die Möhren in Scheiben. 

Mittwoch, 4. Januar 2012

Kümmel ist nicht gleich Kümmel

Kennen Sie den Unterschied zwischen Kümmel, Kreuzkümmel und Schwarzkümmel. Die ähnlichen Namen täuschen. Es sind drei völlig verschiedene Gewürze. Zumindestens zwei davon, unser Kümmel und der Kreuzkümmel sind schon als solche seit Jahrtausenden bekannt. Worin sich die Gewürze unterscheiden beschreibt dieser Artikel: Kümmel - Kreuzkümmel und Schwarzkümmel. Was ist was?

Sonntag, 1. Januar 2012

Whisky ist ein edles Getränk

Whisky Sammlung / Heike Dommnich
Heute nur eine kurze Info zu einem neuem Artikel auf Suite101.de.
Dort habe ich einen Artikel zum Thema Whisky veröffentlicht. Woraus wird er gemacht?
Was ist so besonders an dem edlem Getränk Whisky?