Donnerstag, 22. November 2012

Frischkäse mit Chili

Chili-Frischkäse
Wir kaufen uns im Sommer oft Frischkäse von einem Ziegenhof. Dieser Ziegenkäse ist super frisch und lecker. Wir kaufen ihn entweder fertig gewürzt oder einfach pur und würzen ihn selbst. Dazu kommen dann Kräuter oder Chili - je nachdem, wie uns ist.
Jetzt im Herbst haben die Ziegen ihre kleinen Zicklein. Es gibt bis zum Frühling keinen Käse mehr. Gestern haben wir also erstmalig anderen Frischkäse verwendet.




Zutaten für den Chili-Frischkäse:
300 g Ziegenfrischkäse (oder anderer)
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Arganöl (oder eben auch Olivenöl)
Kräutersalz
2 frische Chilischoten

Die Zubereitung ist einfach. Die Chilis werden möglichst klein gehackt und dann wird alles gut durchmischt. Fertig und lecker!

Hier ist der Link zur Ziegenmutti in Wolzig und hier ein Zeitungsbeitrag über den Ziegenhof in der MAZ (Märkische Allgemeine).

Samstag, 17. November 2012

Hähnchengeschnetzeltes mit Kokossoße und Paprika

Letztes Wochenende kauften wir und auf dem Markt von Groningen (Holland) einige Süßkartoffeln und frische Paprikaschoten. Was sollte daraus werden? Wir entschieden uns für Geschnetzeltes aus Hähnchenbrust mit Paprika in Kokossoße. Hm, lecker!

Mariniertes Hähnchenfleisch, Zwiebeln,
Paprika und Kokosmilch
Hähnchengeschnetzeltes in Kokossoße
und Süßkartoffeln

Zutaten:
  • 600 Gramm Hähnbrustfilet
  • 2 Zwiebeln
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Chilischoten
  • 1 Büchse Kokosmilch (cremig)
  • etwa 50 ml Milch
  • 1 bis 2 Esslöffel Mehl
  • Salz, Pfeffer, Koriander, Chilipulver, Ingwer
  • Honig 
  • Olivenöl
Zubereitung:
  • Das Fleisch in Streifen schneiden. Knoblauchzehen und Chilischoten klein hacken und mit etwa drei bis vier Esslöffeln Olivenöl unter das Fleisch mischen. Salz und Pfeffer dazugeben und alles ein bis zwei Stunden marinieren lassen.
  • Inzwischen die Zwiebeln hacken und die Paprikaschoten klein schneiden. Auch die Süßkartoffeln gleich schälen.
  • Danach das Fleisch mit Olivenöl in einer heißen Pfanne anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und auch den Paprika. Alles kurz dünsten und nun die Kokosmilch unterrühren.
  • Alles etwa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Da die Soße sehr dünn war, habe ich im Schüttelbecher etwas Mehl und Milch gemischt und dies unter die kochende Soße gerührt. Das so angedickte Gericht wird noch mit Honig, Ingwer und Koriander abgeschmeckt. Da unsere Chilis nicht sehr scharf waren, kam auch noch etwas Chilipulver dazu.
  • Die Süßkartoffeln werden einfach wie normale Kartoffeln in Salzwasser gekocht. Sie zerfallen aber leichter, sollten also nicht länger als nötig kochen.
  • Unser Gewächshaus gab noch ein paar kleine Blättchen Koriander her, die am Ende zur Dekoration klein gehackt darüber kamen.
  • Fertig! Guten Appetit!